Neu auflebende Weintradition in der Ägäisregion, Türkei

0
1450

In Persien sowie Teilen der heutigen Türkei wurden die Weinkelterei und vermutlich danach der Rebenanbau vor tausenden Jahren entdeckt sowie die Türkei der sechstgrößte Traubenproduzent mit der viertgrößten Anbaufläche weltweit ist. Nachdem die Region überwiegend dem muslimischen Glauben beigetreten ist, kann die Weinkultur eher als Kultur der nicht Muslime in der Türkei angesehen werden. In Ägäis lebten einst sehr viele Griechen, die den Küstenlandstreifen kolonialisierten und in der Antike und auch nach Übertritt zum Orthodoxen Christentum dem Wein frönten. Jedoch verließen die meisten Griechen das Land aufgrund der Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland, auch durch Vertreibung. Als sie Ägäis 1923 fast komplett verließen, war es um die Weinkultur dieser Region ebenfalls weitgehend geschehen. Diese wird jedoch gerade wieder entdeckt und hat großes Potenzial.

 


 

Ägäis als türkische Region

Im Mittelmeer ist Ägäis eine Region zwischen Griechenland, Kreta als griechische Insel und der türkischen Westküste. Somit wird die türkische Küstenregion zur Ägäis als Ägäisregion bezeichnet. Nördlich befindet sich die Marmararegion, südöstlich die Mittelmeerregion und zum Osten liegt Zentralanatolien. Die Türkei gliedert sich in 81 politische Provinzen, 8 gehören zur Ägäisregion.  Die Türkei kommt auf über 77 Millionen Einwohner und über 783.000 km². Ägäis nimmt hiervon über 9 Millionen Bürger sowie rund 78.000 km² ein. Die Ägäisregion wurde 1941 im Geographie-Kongress definiert und teilt sich in zwei Bereiche: Zum einen findet sich Asil Ege Bölümü als Region zur Küste und Icbati Anadolu Bölümü im Landesinneren zu Zentralanatolien, dem zentralen Kern der Türkei, der keine Grenze zu anderen Ländern oder zum Meer findet. Neben der landwirtschaftlichen Produktion und dem Tourismus ist die Ägäisregion um Izmir das zweitgrößte türkische Industriegebiet.

 

Klimatische Verhältnisse der Ägäisregion

Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 15,4°C mit historischen Höchsttemperaturen von knapp 50°C und Tiefsttemperaturen von unter -40°C. Anzumerken wäre natürlich, dass es einen Unterschied macht, ob man sich in Küstennähe oder im Festland oder knapp über Meeresspiegel oder in über 1000 Metern Höhe befindet. In der Küstenregion mit niedrigen Lagen ist das mediterrane Klima mit durchschnittlichen 16 bis 20°C milder, im Inland und in anderen Höhenlagen kann es zwischen 12 bis 33°C als Durchschnittswert schwanken. Diese extremen Schwankungen sind für türkische Verhältnisse zwischen 40 bis 50°C normal aber mit unter -40°C zusammen mit Ostanatolien die Ausnahme. Die Weinhanglagen frieren in der Regel nur bis maximal -10°C im Winter ein.

Die durchschnittliche Feuchtigkeit der Luft liegt bei 60,9%. Über 50% bis über 70% sind für die sieben türkischen Regionen normal. Diese sieben Regionen entsprechen nicht exakt den Weinbauregionen. Die Niederschlagsmenge liegt in der Ägäisregion bei ca. 650 mm im Jahr. Die Schwankungen der einzelnen Weinhänge zueinander und zwischen den Jahren sind mit 400 bis 1000 mm hoch, da einige Berge Regenwolken abfangen und abregnen lassen. Es regnet meist im Winter wodurch die Trauben profitieren. Im Schnitt sind es 80 Regentage im Jahr. Der Boden ist in den unteren Regionen meist Lehmig. In den Hanglagen der Berge ist der Boden kalkhaltiger aufgrund der Gesteine. Mildere Temperaturen in Küstenregionen mit lehmigen Böden stehen kälteren und stärker schwankenden Temperaturen mit interessanteren kalkhaltigen Böden im Inland mit seinen Bergen entgegen. Je nach Situation können diese Angaben regional für das Mikroklima schwanken sowie es hier und da auch weniger oder intensiver lehmige Böden in unteren Lagen gibt oder einige Hanglagen weit interessanter als andere sind. Gerade nahe Izmir, Manisa und Denizli wird meist in Lagen zwischen 150 bis 900 Metern Wein angebaut, da sich dieses hier aufgrund guter Gegebenheiten anbietet.

 

Die Weinbau- Geschichte der Ägäisregion

Anatolien ist eine historische Region für die Entdeckung der Weinkelterei und des Rebanbaus aber mit dem Aufkommen vom Islam in der osmanischen Periode von 1300 bis 1920 waren es ausschließlich die nicht muslimischen Bevölkerungsteile, die Wein herstellen und verkosten durften. Zuvor in der Antike war der Raum der heutigen Türkei bereits eine gefragte Weinbauregion. Um 1000 v.Chr. litten die Griechen an einer Überbevölkerung und viele wanderten aufgrund von Hunger aus, es wurden vor allem Küstenregionen besiedelt. Hierzu gehörten auch die Küsten von Anatolien und mit vielen Griechen kam ihre Weinkultur, die auch nach der Islamisierung im Osmanischen Reich geduldet wurde. Nicht nur Griechenland sondern die gesamte Region rund um Anatolien zählte zwischenzeitlich zum Osmanischen Reich oder musste Tribute zahlen. Nach hunderten Jahren wurde Griechenland 1828 bis 1829 in die Unabhängigkeit entlassen und Spannungen entstanden, mit denen die Griechen nicht nur in der Ägäisregion vertrieben wurden oder „freiwillig“ gingen. Um 1900 lebten noch ca. 20% Christen in der heutigen Türkei, darunter ein Großteil Griechen. Heute sind fast 99% aller in der Türkei lebender Menschen muslimischen Glaubens.

Als 1923 Atatürk die Republik ausrief, waren die Griechen und mit ihnen die Weinkultur fort. Atatürk hatte eine Vorliebe für den Wein und mit ihm haben einige Türken zu diesem Kulturgetränk gefunden. In der Gegenwart wird die Ägäisregion durch türkische Winzer, viele Weinliebhaber und einige Türken als Weinregion wieder entdeckt. Rund 53% des türkischen Weines stammt aus dieser Weinbauregion, auch wenn im Internet häufig von nur 20% die Rede ist. Möglicherweise handelt es sich hierbei um die gesamt produzierte Traubenmenge der Türkei.

Die aktuelle Politik ist dem Wein nicht wohlgesonnen und zieht regelmäßig die Steuern an sowie Winzer ermahnt werden, sie sollen keinen Wein keltern. Es gibt Türken, die den Wein dem Raki oder Bier vorziehen aber viel Alkohol trinken die meisten Muslime nicht. Der Wein wird eher durch Touristen und für den Export entdeckt als für türkisch- muslimische Bürger.

 

Heutige Weinkultur der Ägäisregion

Die Türkei wird von Touristen entdeckt und viele von diesen trinken gerne viel Alkohol im Urlaub. Neben Atatürk ist dieses der Grund, weswegen in der Türkei und auch in der Ägäisregion, deren Küsten touristisch besonders interessant sind, der Wein wieder entdeckt wird. Rundherum um die drittgrößte türkische Stadt und dem regionalen Zentrum, Izmir mit über 4 Millionen Einwohnern an der Küste zur Ägäis, modernisieren Winzer ihre Kellereien.

Seit 2008 gibt es die EWBC (Digital Wine Communications Conference) und 2012 wurde sie in Izmir ausgetragen, hunderte Interessenten nahmen teil und dutzende Länder waren vertreten. Wines of Turkey hat sich ebenfalls ab dem Jahr 2008 als türkischer Winzerverband etabliert, war 2012 Hauptsponsor der EWBC und besucht viele Weinmessen. Aber vertreten auch die Winzer und ihre Interessen innerhalb der Türkei. Mit gemeinsamer Kraft werden Märkte erschlossen. Allein 2011 bis 2013 gewannen türkische Weine mehr als 1000 Preise. Große sowie kleine Keltereien modernisieren maßgeblich ihre Anlagen und sorgen nicht nur in der Ägäisregion für einen Qualitativen Sprung nach oben.

 

Rebsortenlandschaft in der Ägäis

Die Türkei weist als Region extrem viele autochthone Rebsorten (001) auf. Gibt es in anderen Weinregionen dutzende regionaltypische Rebsorten, so sind es in der Türkei hunderte, die teils nicht mal durch dortige Behörden erfasst sind. Auch in der Ägäisregion findet sich eine Vielzahl von Rebsorten, die dort entstanden oder vor Urzeiten etabliert wurden. Mit dem neuen Boom werden international bekannte Rebsorten wie der Cabernet Sauvignon oder Merlot etabliert. Solche Namen sind bekannt und verkaufen sich besser, als heimische Rebsorten, deren Namen viele noch nie gehört haben.

Heimische Rebsorten:
Çalkarasi, Bogazkere, Bornova Misketi, Çavus, Kalecik Karasi, Dimrit, Karalahna, Kuntra, Öküzgözü, Narince, Sultaniye, Vasilaki

Internationale Rebsorten:
Cabernet Franc, Alicante Bouchet, Cabernet Sauvignon, Grenache, Carignan, Merlot, Chardonnay, Malbec, Mourvedre, Pinot Noir, Petit Verdot, Sangiovese, Shiraz (Syrah), Tempranillo, Sauvignon Blanc, Viognier

In der Ägäisregion wird ein Großteil des Weines aus roten Rebsorten gekeltert. Die Weinhänge befinden sich in Höhen von ca. 150 bis 900 Meter. Erst seit einigen Jahren modernisieren sich große türkische Keltereien und heben den türkischen Mittelklasse- Schankwein aus seinem internationalen Ruf hinauf in höhere Ränge. Es haben gewiss nicht alle Winzer moderne Technik im Einsatz und deswegen ist nicht jeder gegenwärtige türkische Wein entweder gut oder schlecht. Allmählich können sich immer mehr Weine aus Ägäis mit internationalen Weinstandards messen. Die Entwicklung ist lange noch nicht abgeschlossen, jedoch auch von der weiteren politischen und kulturellen Entwicklung abhängig. Es gibt somit bereits hochmoderne Edelstahltanks mit produktiven Flaschenabfüllanlagen oder auch unwirtschaftliche Holzfässer mit halbautomatisierter Handabfüllung.

Bereits heute sind gute türkische Weine im deutschen Weinhandel zu haben, preislich sind für eine ähnliche Leistung aufgrund türkischer Weinsteuern jedoch ein paar Cents oder sogar Euro mehr zu zahlen. Regionale Weingüter und deren Keller zu besichtigen ist gewiss ein toller Urlaubs- Zeitvertreib, der oftmals durch regionale Winzer angeboten wird. Gerade die größeren Winzer und Keltereien bieten solche Events bereits als Standardprogramm für Touristen an. Weinfeste, größere Weinbezogene Veranstaltungen oder Weinmuseen sollten jedoch nicht erwartet werden.

Bekannte Weingüter Ägäis

Doluca
In dritter Generation keltert Doluca Weintrauben fast in der ganzen Türkei und so auch in Izmir und Denizli. Bei jährlich 14 Millionen Litern lassen sich neue Stahltanks, teils mit Kühlung, finanzieren und moderne Abfüllanlagen betreiben. Diese Anlagen befinden sich überwiegend in Thrakien, die Trauben werden in der Türkei häufig über weite Strecken zur Kelterei transportiert. Geboten werden dutzende meist jüngere Jahrgänge. In der Ägäisregion werden Carignan, Sultaniye, Chardonnay, Calkarasi oder Shiraz (bekannter als Syrah) angebaut und zu Wein gekeltert. Dieser Hersteller ist mit seinen Produkten auch im deutschen Weinhandel vertreten. Weißweine, Rotweine, Rose und auch Sekt wird produziert. Für Sekt lehnen sich die Namen Beyaz Champagne, Pembe Champagne und Özel Champagne vom Klang an die französische Champagne an und klingen vielen deswegen im Ohr.

Pamukkale
Die Jahresproduktion beträgt ca. 4 Millionen Liter, 20% werden nach Deutschland und Frankreich exportiert. Anbau roter und weißer Reben und die Einkelterung finden in Denizli statt. Angebaut werden Sultaniye, Sauvignon Blanc, Sangiovese, Merlot, Chardonnay, Cabernet Sauvignon oder Cabernet Franc. Der Anbau findet selbst in hohen Lagen statt sowie das auf Export ausgelegte Unternehmen den Erwartungen der Importeure gerecht werden muss. Deswegen werden moderne Anlagen für hochwertige Weingewinnung betrieben, um einen höheren Flaschenpreis (aufgrund türkischer Steuern) rechtfertigen zu können. Bekannte Weine sind Pamukkale Anfora und Mamukkale Diamentals als rote und weiße Weine oder Pamukkale Gold Sekt.

Sevelin
Das Unternehmen geht auf das Jahr 1942 zurück und baut derzeit in Denizli und Izmir rote und weiße Rebsorten an und keltert diese in Izmir. Auch nördlich in Tekirdag wird Wein angebaut und gekeltert. Zu den Rebsorten in der Ägäisregion gehören Carignan, Chardonnay, Merlot, Shiraz (bekannter als Syrah), Sangiovese, Sultaniye oder Cabernet Sauvignon. Die Produktionszahlen und Anbauflächen fallen kleiner als bei den anderen beiden Keltereien aus sowie die Weine im deutschen Handel nicht ganz so gut zu haben sind. Typische Weine sind Agora, Moscatel, Ozel Kav, Sehrazat und als Sekt Pirlanta und Tokay oder als Fruchtwein Cilek und Visne. Für türkische Winzer gehört Sevelin aber immer noch zu den großen.

 

Daten und Fakten zur Ägäis

Anbaufläche  20% der türkischen Anbaufläch, gute 100.000 ha
Ertragszahlen Abhängig zu Lage und Rebsorte, aber ergiebig
Weinertrag gesamt ca. 6000 hl
Anteil rote und weiße Reben überwiegend rote Reben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.