ProWein 2021 präsentiert neues Hallenkonzept

0
204

Mehr Infrastruktur- und Serviceangebote bei ProWein

2021 startet ProWein mit einer großen Veränderung.Es gibt ein neues Hallenkonzept, das vor allem durch den Umbau des Düsseldorfer Messegeländes möglich wird. Bereits im Herbst 2019 wird der südliche Eingangsbereich und die sich anschließende Messehalle 1 der Messe Düsseldorf eröffnet.

Ab 2021 kann man den neuen Eingang Süd auch für die ProWein nutzen, die vom 21. Bis 23. März 2021 stattfinden wird. Der Rundlauf-Charakter der ProWein als lupenreine B2B-Plattform bleibt erhalten. Die neue Messehalle 1 führt über die Messehallen 4,5 und 7,0 weiter über die Hallen 9 bis 17. Erste Eindrücke und in das Konzept gibt es auf der Homepage der ProWein unter www.prowein.de/2021D. Durch ein Team der ProWein wird das detaillierte Hallenkonzept anhand einer Flächenbedarfsanalyse erarbeitet.

Hohe Ansprüche für das neue Hallenlayout
Bereits nach sechs Veranstaltungen im bisherigen Hallenlayout darf sich die Branche zu ProWein auf ein erweitertes Infrastrukturangebot freuen. Die internationale Branche erhält dadurch eine noch effizientere B2B-Plattform für ihr Business. Durch das Einbinden des neu geschaffenen Eingang Süds und der Halle 1 profitiert die Leitmesse gleichzeitig von einer weltweit modernsten Messearchitektur überhaupt.

Zwar belegt ProWein nicht das gesamte Messegelände in Düsseldorf, dennoch wird in Sachen Serviceeinrichtungen und Infrastruktur aus dem Vollen geschöpft. Alle Ein- und Ausgänge werden mit in den Rundlauf der Veranstaltung aufgenommen und verkehrstechnisch miteingebunden.  Neben den Eingängen Nord und Ost dient somit der neue Eingang Süd mit einem großen Foyer, der sich an die Halle 1 anschließt. 

Gesamt gibt es weit mehr als 500 neue Parkmöglichkeit, außerdem wird durch das neue Konzept der gesamte Auf- und Abbau der ProWein deutlich ausgeglichen. 

ProWein setzt auf neue Ufer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.