Verschnitt

    0
    219

    Verfahren, bei dem mehrere Rebsorten zur Produktion eines Weines gemischt bzw. kombiniert werden. Intention ist es, einen jedes Jahr qualitativ gleichbleibenden Markenwein zu erzeugen – zum Beispiel oft der Fall bei Likör- und Schaumweinen, die ohne Jahrgangsbezeichnung in den Handel gehen – oder das Erzeugnis durch Hinzufügen einer weiteren Komponente zu verbessern – dies wird auch Cuvee genannt. Das Gegenteil sind rebsortenreine Weine.